Listenaufbau

Was aber ist eine E-Mail-Liste ? Sagen wir mal so: eine E-Mailliste ist im Grunde eine Sammlung von Mail- Adressen interessierter Personen, die sich in Ihren Newsletter freiwillig selbst eingetragen haben und diese Eintragung auch noch in einer zweiten Mail bestätigen ( Double Opt In). Diese Menschen sind also bereit, regelmäßig von Ihnen Neuigkeiten per E-Mail zu empfangen. In diesen E-Mails können Sie nun mitteilen wie es Ihrer Oma gerade geht oder daß Tante Frieda wieder ein Kind kriegt. Die meisten Ihrer Newsletterempfänger wird das aber so interessieren als ob in China gerade ein Sack Reis umkippt. Das Potenzial der E- Mail- Liste liegt aber darin, daß Sie in Ihren Newslettern Werbebotschaften übermitteln können. Werbebotschaften zu den Dingen, die Sie verkaufen wollen. Je größer dabei Ihre E-Mail- Liste ist um so größer ist die Wahrscheinlichkeit, daß einer Ihrer Newsletterempfänger gerade zu diesem Zeitpunkt genau das Produkt sucht, das Sie anbieten. 80-90 % Ihrer Newsletterempfänger wird das aber genauso interessieren, wie der bereits zitierte Sack Reis. Merke: Je größer die E-Mailliste ist, desto größer ist auch die Chance, daß Sie Umsatz generieren. Und zwar Umsatz auf Knopfdruck. Ich möchte hier keine Milchmädchenrechnung aufmachen aber wenn Sie beispielsweise 2000 Leute in Ihrer Newsletterliste haben und von denen10%…. Es gibt wie überall im Leben verschiedene Methoden wie Sie Ihre Newsletterliste mit Interessenten (Leads) füllen können. Ihre Liste, Ihre Kontakte sind Ihr wertvollstes Gut in diesem Geschäft. Gehen Sie behutsam damit um und überstapazieren Sie sie nicht mit zuviel Newsletten.

Um kostenlose Leads für Ihr Geschäft zu generieren brauchen Sie ein starkes Werkzeug.
Ich werde Ihnen hier Werkzeuge aufzeigen, Tipps und Tricks an die Hand geben, wie Sie Menschen dazu bringen sich freiwillig In Ihre Newsletterliste einzutragen.
Diese Art der Leadgenerierung ist natürlich auch nicht ganz kostenlos, hält sich aber in sehr überschaubaren Grenzen.